Mikrobiom und Mensch

  • Dr. med. Thomas Hardtmuth

"Eine Brücke zur Wissenschaft des Lebendigen
... Die wissenschaftlichen Fakten zeigen, dass die Bedeutung des Lebendigen für den Menschen ... mit den Methoden der Naturwissenschaft nachgezeichnet werden kann. So schlägt der Autor eine Brücke von einer analysierenden konventionellen Wissenschaft zu einer Wissenschaft des Lebendigen. Die komplexen aktuellen Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen klar und verständlich dargestellt zu haben, ist sein großer Verdienst."

ZAEN 3/2021, Dr. med. Karl-Reinhard Kummer, Kinder- und Jugendarzt. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
236 Seiten
gebunden
1. Auflage
Erscheinungstermin: 2021
ISBN: 978-3-928914-42-0

Innere Medizin, 3. Auflage

  • Dr. med. Matthias Girke

"Ein großes Werk: Wie in den bisherigen Auflagen hat Matthias Girke in nunmehr zwei Bänden nicht nur ein Grundlagenwerk der Inneren Medizin, sondern auch ein umfassendes Kompendium der gesamten Anthroposophischen Medizin verfasst ... Der Leser, der die acht Jahre alte zweite Auflage bisher benutzte, fragt sich vielleicht, ob es lohne, das Geld für diese Neuauflage auszugeben. Die Antwort lautet: ja, unbedingt! Das Buch wurde inhaltlich nicht nur um viele Kapitel ergänzt, der gesamte Text wurde völlig überarbeitet und erweitert, so das Kapitel über die Osteoporose, die in der täglichen Praxis wichtige Hypertonie und Angiologie oder die onkologischen Krankheitsbilder. Nicht zuletzt wurden die Kapitel zu den nichtmedikamentösen anthroposophischen Therapien erheblich erweitert und in ihrer Bedeutung für das gesamte Therapiekonzept der Anthroposophischen Medizin herausgestellt. Auch die Arzneitherapie ist an vielen Stellen weiter ausdifferenziert worden ... Mit dieser dritten, nun zweibändigen Auflage ist ein ganz neues Werk entstanden."

Der Merkurstab 2/2021, Dr. med. Karl-Reinhard Kummer, Kinder- und Jugendarzt. PDF

Pressestimme zur 2. Auflage:

"Für jeden Arzt, Internisten, Kliniker, aber auch Medizinstudierenden ist das Buch eine Fundgrube an Anregungen für eine den Kranken umfassend in den Blick nehmende ärztliche Praxis."

Deutsches Ärzteblatt 17/2014, Prof. Dr. med. Peter F. Matthiessen

Pressestimmen zur 1. Auflage:

Der Merkurstab 6/2010, Georg Soldner, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin. PDF

Schweizerische Zeitschrift für Ganzheitsmedizin 4/2011, Dr. med. Christian Schikarski, Internist. PDF

Das Goetheanum 44/2011, Dr. med. Friedwart Husemann, Internist. PDF

"Eine beeindruckende - knapp 1000-seitige, einseitige Urteile vermeidende - Pflichtlektüre der Anthroposophischen Medizin – für alle, die sich für eine geisteswissenschaftliche Ergänzung und nicht für ein konkurrierendes alternatives Medizinsystem interessieren."

Kärntner Ärztezeitung 9/2011, Dr. med. Tanja Schellander

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
1865 Seiten
gebunden, in zwei Bänden (nur gemeinsam zu beziehen)
3., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage
Erscheinungstermin: 2020
ISBN: 978-3-928914-32-1

Meditation in der Anthroposophischen Medizin

  • Dr. med. Michaela Glöckler (Hrsg.)

Rundbrief FPV (Freie Pädagogische Vereinigung des Kantons Bern)
111, Johanni 2017, Martin Reinhard und Johannes Reinhard. PDF

Wegweiser Anthroposophie in Österreich, Frühjahr 2017,
Barbara Chaloupek. PDF

Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie 1/2017,
Bernd Kalwitz. PDF

Anthroposophie weltweit 11/2016, Sebastian Jüngel. PDF

Anthroposophy Worldwide 11/2016, Sebastian Jüngel. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
280 Seiten
gebunden
2. Auflage
Erscheinungstermin: 2021
ISBN: 978-3-928914-41-3

Autonomie der Blutbewegung

  • Prof. Dr. med. Branko Furst

"Diese ausgezeichnete Monographie mit ihren über 1200 Literaturverweisen gibt einerseits gute Hinweise für ein eigenes Weiterstudium, andererseits eine hervorragende Übersicht über mehr als zwei Jahrtausende Forschung."

Journal für Waldorfpädagogik 2/März 2021, Jan Deschepper. PDF

"Man kann dem Autor, dessen bahnbrechendes Werk nun auch erstmals in deutscher Sprache vorliegt, nicht genug für diese wissenschaftliche Fundierung einer Herzlehre danken, die auch alle wesentlichen Äußerungen Rudolf Steiners zur neuen Herzlehre zitiert und mit einbezieht."

Medizinisch-Pädagogische Konferenz 94/November 2020, Dr. med. Michaela Glöckler, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin. PDF

Pressestimme zur 1. Auflage:

"Mit seiner Monographie legt Branko Furst den Entwurf einer neuen Herz-Kreislauf-Physiologie vor. Seine exzellente Darstellung ist klar und übersichtlich strukturiert, sie erfasst eine Vielzahl von Themen, die durch sehr detaillierte Kenntnisse vertieft werden."

Der Merkurstab 3/2014, Prof. Dr. med. Hans Christoph Kümmell, Internist. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
433 Seiten
gebunden
1. Auflage
Erscheinungstermin: 2020
ISBN: 978-3-928914-33-8

Studienkommentare zum medizinischen Werk Rudolf Steiners - "Die Zukunft des medizinischen Lebens" 1

  • Prof. Dr. med. Peter Selg (Hrsg.)
  • Péter Barna (Hrsg.)

"Ärzte und Ärztinnen und alle, die sich an den medizinischen Ideen der Anthroposophie begeistern, werden hier voll auf ihre Kosten kommen."

Der Merkurstab 3/2021, Dr. med. Armin Husemann, Facharzt für Allgemeinmedizin. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
568 Seiten
gebunden
1. Auflage
Erscheinungstermin: 2020
ISBN: 978-3-928914-35-2

Erläuterungen zum ersten Ärztekurs Rudolf Steiners 1920 – Vorträge 1 bis 3

  • Prof. Dr. med. Peter Heusser (Hrsg.)
  • Dr. med. univ. Johannes Weinzirl (Hrsg.)
  • Tom Scheffers (Hrsg.)
  • Dr. med. René Ebersbach (Hrsg.)

"In diesem Werk leben Mut, Kraft und Weite. Es ist hochdifferenziert und spannend zu lesen. Es regt an, sich intensiver mit ganz bestimmten und medizinisch essenziellen Fragestellungen auseinanderzusetzen, und hilft im Verständnis der Ausführungen Rudolf Steiners enorm weiter. Ich kann dieses Buch nur allen wärmstens empfehlen."

Der Merkurstab 4/2021, Dr. med. Reiner Penter, Facharzt für Innere Medizin. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
496 Seiten
gebunden
1. Auflage
Erscheinungstermin: 2020
ISBN: 978-3-928914-34-5

Anthroposophie-basierte Psychotherapie

  • Markus Treichler
  • Dr. med. Johannes Reiner

"Das vorliegende Fach- als auch Lehr- und Praxisbuch überzeugt in verschiedener Hinsicht. Im Mittelpunkt steht das Wesen der Seele ... Eine reiche Palette von praktischen Übungen, Meditationen, Interventionen wird uns vorgestellt, speziell die Kunsttherapien, wodurch manch Erstarrtes ins Fließen kommt, Selbstbegegnung sich ereignen kann, Motivation zur Veränderung erwächst."

Rundbrief FPV (Freie Pädagogische Vereinigung des Kantons Bern), 126, Ostern 2021, Martin und Johannes Reinhard. PDF

"Heute gibt es ein vielfältiges Spektrum psychotherapeutischer Verfahren, die das Gegenüber in das Zentrum stellen und eine humanistische Basis haben. Bisher fehlte aber eine systematische Darstellung einer Psychotherapie, die das Menschenbild der Anthroposophie als Basis hat und das Seelisch-Geistige als eigenständige Instanz behandelt. Markus Treichler und Johannes Reiner stellen nun eine solche auf der Anthroposophie fußende Psychotherapie vor, mit Blick auf das Individuum der Bewusstseinsseele."

Das Goetheanum, 16.10.2020, Dr. med. Karl-Reinhard Kummer, Kinder- und Jugendarzt. PDF

"Psychotherapie der Inneren Haltung – ... Als Fachkollegin erlebe ich eine erstaunliche Resonanz beim Lesen: zu welcher Erlebniskongruenz man doch findet, obwohl jeder seinen subjektiven Weg durch die therapeutische Landschaft wählt. Entscheidend wichtig also, dass man einen Kompass, einen Fahrplan und eine solide Orientierung an die Hand bekommt. Genau das bietet das vorliegende Buch. ... Der integrative Ansatz dieses Konzeptes ist beeindruckend. Anthroposophie-basierte Psychotherapie baut auf systemisches, tiefenpsychologisches, analytisches, verhaltenstherapeutisches, schematherapeutisches, achtsamkeitsbasiertes Verständnis auf und sucht, ihren Beitrag zur Integration und Dialogvermittlung zu leisten."

Deutsches Ärzteblatt PP 6/2020, Petra Stemplinger, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie. PDF

"Nun erscheint mit dem Werk Anthroposophie-basierte Psychotherapie erstmals ein Fachbuch im anthroposophischen Umfeld zur Psychotherapie, das methodisch und konzeptionell und aufgrund der umfassenden Darstellung seines Gegenstandes ohne Frage als Monografie betrachtet werden kann, die durchaus auch Lehrbuchcharakter aufweist. Den beiden Autoren Markus Treichler und Johannes Reiner gelingt es in diesem Buch, aus dem reichen Erfahrungsfeld der fachärztlichen Psychotherapie heraus die ärztlich-psychologische Psychotherapie, wie sie im Therapiezusammenhang des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts bisher gewachsen ist, mit einer anthroposophisch-spirituell begründeten Psychotherapie quasi in ein Gespräch zu bringen und grundlegende Zusammenhänge, Überschneidungen und Unterschiede herauszuarbeiten. Dies geschieht explizit mit dem Anspruch, die Besonderheit der Anthroposophie-basierten Psychotherapie hervortreten zu lassen, die nun von ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten als Ergänzung ihres jeweiligen psychotherapeutischen Hintergrundes zusätzlich erlernt und angewendet werden kann. Insofern liegt mit dieser Publikation ein Werk vor, das für Kommendes einen neuen Maßstab setzt ...
Das Buch besticht, wie oben bereits angesprochen, durch seine Struktur und den stringent entwickelten Aufbau. ... Inhalte werden einprägsam, teilweise ikonografisch veranschaulicht, was den prozessualen, praktisch-therapeutischen Charakter der von Johannes Reiner geschriebenen Kapitel zur Geltung bringt ...
Das vorliegende Werk leistet einen wichtigen Impuls für die zukünftige Entwicklung und Psychotherapie, und zwar in zweifacher Hinsicht: Zum einen werden mit dem Konzept der inneren Haltung die bisher (auch in anderen psychotherapeutischen Richtungen) üblichen Wirkfaktoren durch einen ganz neuen, innovativen Aspekt ergänzt."

Der Merkurstab 3/2020, Friedel Ulrich Lehmann, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
344 Seiten
gebunden
1. Auflage
Erscheinungstermin: 2019
ISBN: 978-3-928914-37-6

Metamorphose

  • Andreas Suchantke

"Ein grosszügig und wunderschön gestalteter, ausführlicher Überblick der grundlegenden Erkenntnisse des 2014 Verstorbenen ist als Reprint ... erschienen. Das grossformatige Zeugnis des bedeutenden Goetheanisten ist durch Biografisches ergänzt und bringt den Forscher persönlich nahe. Wie immer beglücken die ausserordentlich schönen und zugleich exakten Suchantke-Illustrationen das Auge, ergänzt durch reiche Fotobeigaben."

Gegenwart 2/2020, Werner Schäfer. PDF

Pressestimmen zur 1. Auflage:

"Vermutlich hätte Goethe das vorliegende Buch von Andreas Suchantke nicht nur gefallen, er hätte sich auch verstanden gefühlt und die vielen Zeichnungen und Farbfotos bestaunt und zu würdigen gewusst. Suchantkes Buch behandelt die Welt der Pflanzen, Tiere und Menschen, sowie deren ökologisches Aufeinanderbezogensein. Es führt den Leser Schritt für Schritt durch die Schatzkammer der Natur und fächert das umfangreiche Wissen eines Forscherlebens in Wort und Bild vor ihm auf. ... Suchantkes nahezu heilige Freude an der Natur geht still und heimlich auf den Leser über, der ihm gern in die unterschiedlichen Wahrnehmungsebenen folgt."

Info3 10/2003, Karin Haferland

"Andreas Suchantke versteht es, immer wieder die Beziehungen zum Menschen herzustellen. ... Mit diesem Buch ist ein großer Wurf gelungen, es setzt Maßstäbe und ist faszinierend, lehrreich und aufregend zugleich. Man möchte es nicht mehr aus der Hand legen. Wer sich mit dem Lebendigen befasst, muss dieses Buch besitzen."

Der Merkurstab 4/2003, Claus Rasmus

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
360 Seiten
Großformat, gebunden
Reprint
Erscheinungstermin: 2019
ISBN: 978-3-928914-36-9

Anthroposophische Pflegepraxis

  • Rolf Heine (Hrsg.)

CNE.magazin 1/2016, Johanna Meyer. PDF

info 3 12/2015, Anja Girke, Krankenschwester, Dr. med. Matthias Girke, Internist. PDF

Der Merkurstab 2/2015, Anja Girke, Krankenschwester, Dr. med. Matthias Girke, Internist. PDF

Pressestimmen zur 4. Auflage:

„Das Buch vermittelt generalistisches Wissen - eine Selektierung der Pflege widerspräche dem ganzheitlichen pflegerischen Ansatz der Anthroposophie. Sowohl Gesundheits- und Krankenpfleger, Kinderkrankenpfleger als auch Altenpfleger finden Themen und Ansätze in den Gebieten, die sie nicht schwerpunktmäßig bearbeiten. Auch dies macht das Buch so fruchtbar und wertvoll für Pflegende. ... Hier findet man Anregungen, auf die man nie und nimmer in ,geläufigen‘ Pflegepraxisbüchern stoßen würde." 

Praxis Pflegen 33 / 2018, Sigrid Hentrich 

„Dieses dicke Buch ist weit mehr als nur eine Anleitung für in Pflegeberufen Tätige: Es zeigt ganz praktische Übewege an und mit Krankheit auf und erhellt viele Rätsel, sowohl was menschenkundliche Grundlagen, als auch das Mensch-Sein und die Herausforderungen des Älterwerdens betrifft."

Wegweiser Anthroposophie in Österreich, Frühling 2018, Barbara Chaloupek

 

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
728 Seiten
gebunden
4., korrigierte und erweiterte Auflage inkl. DVD
Erscheinungstermin: 2017
ISBN: 978–3–928914–38–3

Anthroposophische Pharmazie

  • Dr. Peter Alsted Pedersen (Hrsg.)
  • Prof. Dr. Ulrich Meyer (Hrsg.)

"Dabei handelt es sich einerseits um ein anthroposophisches Fachbuch, das sich an Menschen in Heilberufen, vor allem an Ärzte und Apothekerinnen wendet. Andererseits dokumentiert das ebenso runde wie vielschichtige Werk ein bedeutsames und sehr umfangreiches Lebensfeld der Anthroposophie: die Pharmazie, über die eigentlich alle anthroposophisch orientierten und interessierten Menschen mehr wissen sollten. Es ist schon eindrucksvoll, wie umfassend die Anthroposophische Pharmazie ist und wie weit sie über die Homöopathie hinausgeht! Im Vergleich zu ihrem Umfang erscheint mir der Grad der Bekanntheit ihrer Methoden, auch in anthroposophischen Kreisen, mitunter noch erschreckend gering."

info3 12/2019, Dr. med. Frank Meyer, Hausarzt und Gesundheitsautor.

pharmaJournal 16/8.2017, Gallus Stöckler, Apotheker. PDF

Pharmazeutische Zeitung 25/2017, Dr. Rainer Scheer, Apotheker. PDF

Der Merkurstab 2/2017, Dr. med. Karl-Reinhard Kummer,
Kinder- und Jugendarzt. PDF

Anthroposophie, Ostern 2017, Dr. Rainer Scheer, Apotheker. PDF

PTAheute 6/2017, Birgit Emde, Apothekerin. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
807 Seiten
gebunden
1. Auflage, korrigierter Nachdruck
Erscheinungstermin: 2017
ISBN: 978-3-928914-31-4

Mensch und Mistel

  • Prof. Dr. med. Peter Selg

info3 06/2016, Dr. med. Frank Meyer, Arzt für Allgemeinmedizin. PDF

Bericht 2016 des Instituts Hiscia – Verein für Krebsforschung,
Dr. Konrad Urech, Biologe. PDF

Anthroposophie, Johanni 2016, Monika Elbert. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
467 Seiten
gebunden
1. Auflage
Erscheinungstermin: 2016
ISBN: 978-3-9815535-7-4

Metall-Funktionstypen in Psychologie und Medizin

  • Dr. med. Alla Selawry

Homoeopathic Links 2021;34(1), Jay Yasgur, RPh, MSc. Zum Artikel

Hermes 55/2019, Ursula Erbacher. PDF

info3 10/2015, Dr. med. Frank Meyer, Arzt für Allgemeinmedizin. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
546 Seiten
gebunden, Reprint
Erscheinungstermin: 2017
ISBN: 978-3-9815535-6-7

Geriatrie

  • Dr. med. Matthias Girke (Hrsg.)

Der Merkurstab 4/2015,
Dr. med. Johannes Wilkens, Arzt für Allgemeinmedizin. PDF

Schweizerische Zeitschrift für Ganzheitsmedizin 5/2014,
Dr. med. Christian Schikarski, Internist. PDF

Pressestimmen zur 1. Auflage:

„Für den komplementärmedizinischen Hausarzt sind die sehr praxisbezogenen medikamentösen Therapieempfehlungen sehr hilfreich, die eine rasche Umsetzung im klinischen Alltag ermöglichen."

Zeitschrift für Komplementärmedizin 6/2014, Dr. med. Michael Teut, Arzt für Allgemeinmedizin

„Altern wird in der Anthroposophischen Medizin nicht als Defizit beschrieben, sondern als Lebensphase mit ... Freiheiten, die besondere Krisen, Chancen und Möglichkeiten der Sinnstiftung eröffnen."

Ärzteblatt Baden-Württemberg 8/2015, Prof. Dr. med. Roman Huber, Internist

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
664 Seiten
gebunden
1. Auflage
Erscheinungstermin: 2014
ISBN: 978-3-9815535-2-9

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

  • Dr. med. Bartholomeus Maris

Hebammenforum 3/2013, Jessica Mustin. PDF

Österreichische Hebammenzeitung 3/2013, Katharina Mikula. PDF

Der Merkurstab 3/2012, Dr. med. Peter Zimmermann, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
264 Seiten
gebunden
Erscheinungstermin: 2012
ISBN: 978-3-928914-26-0

Dermatologie

  • Dr. med. Lüder Jachens

Zaen Magazin 4/2015, Dr. med. Friedwart Husemann, Internist. PDF

Kärntner Ärztezeitung 6/2013, Dr. med. Tanja Hohenwarter. PDF

Merkurstab 5/2012, Dr. med. Friedwart Husemann, Internist. PDF

 

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
528 Seiten
gebunden
Erscheinungstermin: 2011
ISBN: 978-3-928914-28-4

Die Pflanze

  • Dr. Gerbert Grohmann

Merkurstab 3/2013, Jan Albert Rispens. PDF

Lebendige Erde 5/2013. PDF

Ernährungsrundbrief 3/2013, Marianne Nitsche. PDF

Medizinisch-Pädagogische Konferenz 66/2013,
Dr. med. Armin Husemann, Arzt für Allgemeinmedizin. PDF

info 3 12/2014, Dr. med. Frank Meyer, Arzt für Allgemeinmedizin. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
448 Seiten
gebunden, Reprint
Erscheinungstermin: 2013
ISBN: 978-3-9815535-0-5

Heilpflanzen in Rudolf Steiners "Geisteswissenschaft und Medizin"

  • Dr. Gerbert Grohmann

Der Merkurstab 4/2014, Jan Albert Rispens. PDF

info 3 12/2014, Dr. med. Frank Meyer, Arzt für Allgemeinmedizin. PDF

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
256 Seiten
gebunden, Reprint
Erscheinungstermin: 2014
ISBN: 978-3-9815535-3-6

Wege der Heilmittelfindung

  • Dr. med. Heinz-Hartmut Vogel

"Von Vogels unglaublicher Kreativität und Produktivität zeugen 256 Arzneimittelkompositionen aus 370 Ausgangssubstanzen, die in dem Buch Wege der Heilmittelfindung beschrieben sind. Den Hauptteil der beiden Bände bilden die ausführlichen Monographien der Wala-Arzneimittel-Kompositionen. Diese richten sich in erster Linie an anthroposophische Ärzte. Die Beschreibungen berücksichtigen jeden Einzelstoff in großer Ausführlichkeit, verdeutlichen Grundideen und Anwendungsgebiete für die jeweilige Indikation und sind so gehalten, dass auch interessierte NichtmedizinerInnen sie verstehen können."

Info3 12/2019, Dr. med. Frank Meyer, Hausarzt und Gesundheitsautor

Pressestimme zur 1. Auflage:

"Im vorliegenden Buche erscheint im Vordergrund – und das ist das Bedeutsame: die Handhabung, die Übung, es geht um eine Art Training der Methode. Bedingt ist dies durch etwas, was man in solchem Zusammenhang vielleicht gerne als negativ beurteilen möchte, nämlich durch die Besprechung der Heilmittel-Kompositionspräparate einer Firma, der Firma WALA, deren langjähriger Mitarbeiter und Vorstandsmitglied der Autor war und trotz seines vorgerückten Alters noch ist. Dennoch, das darf man wohl sagen, den Ausführungen kommt keinerlei Werbecharakter zu. Es geht um grundsätzliche Erörterungen über das Wesen von Heil-Substanzen und ihr zugehöriges Krankheitsgeschehen, wobei der Präparate-Katalog nur so etwas wie eine Richtschnur darstellt. Der Umfang der Heilmittelkompositionen bringt es aber gerade mit sich, dass die Darstellungen knapp und auf das Wesentliche beschränkt gehalten werden müsen – auch eine Voraussetzung für ein Übungsbuch. (...)
Das Besondere besteht zum einen in der Tatsache, dass der Autor aufgrund biografischer Gegebenheiten in der Anthroposophie verwurzelt ist, medizinisch aber eher von der Homöopathie ausging. Durch seinen goetheanistischen Blick konnte er sich zudem eine Art Schlüsselstellung erringen, die ihm einen Brückenschlag ermöglichte von der anthroposophischen Medizin zur Homöopathie, um so 'Ordnung' in die oft als 'Sammelsurium' wirkenden homöopathischen Arzneimittellehren zu bringen. Zum zweiten ist gerade durch die genannte Methodik der Übungscharakter für anthroposophisch-medizinisches Denken in Bezug auf die Fülle auch homöopathischer Heilmittel in seiner Bedeutung für die Medizin der Zukunft nicht genug zu betonen. Denn gerade nicht ein Lehrbuch zu sein ist das Anliegen dieses Buches, 'sondern das Methodische und Prinzipielle der Heilmittelfindung' aus anthroposophischer Sicht. (...) Jedem anthroposophisch orientierten und homöopathisch interessierten Mediziner (...) sei das Buch warm empfohlen."

Der Merkurstab 6/1994, Dr. med. Dr. phil. Lore Deggeller

Fachbuch

Bibliografische Angaben:
940 Seiten
gebunden, Reprint
in zwei Bänden (nur gemeinsam zu beziehen)
Erscheinungstermin: 2019
ISBN: 978-3-9815535-1-2